Wählen Sie Ihre Sprache

Die ARGUS Copper Box erkennt Spannungen und Ströme, und beurteilt die physikalische Beschaffenheit.

Mit der ARGUS Copper Box bietet intec eine Erweiterung für die xDSL-Kombitester ARGUS 151, ARGUS 152, ARGUS 155, ARGUS 162 und ARGUS 165 an. Die USB Box ermöglicht es, gefährliche Spannungen und Ströme frühzeitig zu erkennen und die physikalische Beschaffenheit der Leitung sicher zu beurteilen - insbesondere dann, wenn keine DSL-Synchronisation möglich ist oder eine niedrigere Datenrate erzielt wird, die auf Unsymmetrie, Störstellen oder andere mechanische Probleme der Leitung zurückzuführen ist.

Per USB-Host-Schnittstelle wird die Box einfach mit einem ARGUS-Tester verbunden. Über dessen grafische Bedienober­fläche kann der Nutzer die Box auswählen und alle Messungen leicht und schnell durchführen.

Die ARGUS Copper Box verfügt über vier standardmäßige Bananenbuchsen. Für Messungen im Labor und im Feld sind die Buchsen für ein vier Millimeter starkes, berührungsgeschütztes Bananenkabel ausgelegt.

Weitere technische Merkmale der ARGUS Copper Box:

  • In einem Autotest lassen sich verschiedene vorkonfigurierte Messprofile automatisiert durchführen.  
  • Die Gleichspannungsmessung ermöglicht es, aufgeschal­tete Anschlüsse (wie ISDN, a/b), Speise- (wie bei SHDSL) und Fremdspannungen zu erkennen.
  • Durch Wechselspannungsmessungen lassen sich gefährliche Fremdspannungen erkennen.
  • Mit Hilfe der kapazitiven Symmetrie lassen sich Unregelmäßigkeiten in der Verkabelung feststellen, die zu Signalverzerrungen oder Übertragungsfehlern führen können.
  • Die Kapazitätsmessung zeigt Unterbrechungen, sowie die typische Eingangskapazität angeschlossener Geräte an und lässt Rückschlüsse auf Unsymmetrien des Leiterpaares zu.
  • Die Isolationswiderstandsmessung gibt Aufschluss über Beschädigungen der Kabelisolierung, eingedrungene Feuch­tigkeit oder oxidierte Kontaktstellen.
  • Mit Hilfe der resistiven Symmetrie lassen sich Unregelmäßigkeiten in der Verkabelung feststellen, die zu Signalverzerrungen oder Übertragungsfehlern führen können.
  • Die Schleifenwiderstandsmessung hilft Kurzschlüsse auf­zuspüren und Leitungslängen abzuschätzen.
  • Mit der Gleichstrommessung lassen sich Not-, Fremd- oder normale Speisungen ebenso feststellen wie Überlängen oder Unterbrechungen der Leitung.
  • Unsymmetriemessung: Eine Dämpfungsmessung mit einer Frequenz von 1 MHz gibt Hinweise auf eine Unsymmetrie des Leiterpaares an.
  • NEXT-Messung: Messung des Nahnebensprechens (Near-End Crosstalk) bei einer Frequenz von 1 MHz.
  • Signatur-Erkennung zeigt an, ob die Teilnehmeranschlussleitung bis zur Signatur und/oder PPA des Anwenders in Ordnung ist.
  • Der schnelle Kabelcheck überprüft die Richtigkeit einer 3-poligen (a/b/Erde) Anschaltung.
  • Mit Hilfe der integrierten Messhelfersteuerung lässt sich gezielt oder automatisiert das Leitungsende mit verschiedenen elektronischen Messhelfern in den gewünschten Zustand schalten.

Das Gewicht von <160 Gramm und ein hochwertiges Kunst­stoffgehäuse machen die ARGUS Copper Box nicht nur sehr handlich, sondern auch unempfindlich gegenüber Schlägen, Stürzen oder anderen mechanischen Belastungen. Trotz großer Leistung und hohen Messspannungen, überzeugt die Box mit einer besonders langen Laufzeit, da sie auf den leistungsstarken Li-Ion-Akkupack des ARGUS-Testgeräts zurückgreift.

Dank ihrer Kompatibilität, kann die Box mit mehreren Testgerä­ten eingesetzt werden. So kann ein Montage-Team mehrere ARGUS-Testgeräte bei Bedarf mit Messboxen unabhängig von­einander erweitern und sämtliche benötigen Zusatzfunktionen der Box nutzen. Das Einsenden von Geräten, um diese mit Funk­tionen zu erweitern, ist somit nicht erforderlich. Die USB-Box lässt sich mit einer speziellen Gummischutzhülle mit dem ARGUS zu einer Einheit verbinden.

Kostenlose Updates bringen die Copper Box direkt über den PC einfach und schnell auf den neuesten Stand.

Standardmäßig sind drei hochwertige Anschlusskabel (verdrillt und geschirmt) und ein deutsches Handbuch im Lieferumfang enthalten.